Häufige Fragen

Fragen & Antworten zur Klassischen Homoöpathie

  1. Wann hilft Homöopathie?
  2. Welches homöopathische Arzneimittel hilft mir?
  3. Wie werden homöopathische Arzneimittel gelagert?
  4. Wann werden homöopathische Arzneimittel eingenommen?
  5. Wie oft soll ich das homöopathische Arzneimittel einnehmen?
  6. Was sollte ich während einer homöopathischen Behandlung beachten?
  7. Was soll ich zum ersten Termin (Erstanamnese) mitbringen?
  8. Wie lange dauert die Erstanamnese?
  9. Wie lange dauert die Folgeanamnese?
  10. Können Säuglinge, Kinder, Schwangere und Stillende homöopathisch behandelt werden?

1. Wann hilft Homöopathie?

Bei akuten, chronischen oder wiederkehrenden körperlichen, geistigen und seelischen Beschwerden und Erkrankungen.

2. Welches homöopathische Arzneimittel hilft mir?

Ihr Homöopath wird nach einer gründlichen und aufwendigen Anamnese Ihr individuelles homöopathische Arzneimittel herausfinden.

3. Wie werden homöopathische Arzneimittel gelagert?

Homöopathische Arzneimittel sollten vor Nässe, großen Temperaturschwankungen, direkter Sonnenbestrahlung und anderen Energiequellen geschützt aufbewahrt werden.

4. Wann werden homöopathische Arzneimittel eingenommen?

15 Minuten vor einer Mahlzeit oder 2 Stunden nach dem Essen.

5. Wie oft soll ich das homöopathische Arzneimittel einnehmen?

Ihr Homöopath erklärt Ihnen gerne die Einnahme Ihres homöopathischen Arzneimittels.

6. Was sollte ich während einer homöopathischen Behandlung beachten?

  • Zahnpasta: mentholfreie Zahnpasta verwenden
  • Pfefferminze: z.B. enthalten in Japanöl, Zahnpasten, Bonbons, Kaugummi und als Tee nicht verwenden
  • Kampfer: z.B. enthalten in Kreislauftropfen, Rheumasalben, Erkältungsbäder, nicht verwenden
  • Kaffee und koffeinhaltige Getränke meiden

Das homöopathische Arzneimittel kann durch manche Dinge des täglichen Lebens in seiner Wirkung gestört werden und dies kann eine Wirkungsverzögerung, eine Wirkungsverstärkung oder ein Wirkungsende des homöopathischen Arzneimittels zur Folge haben.

7. Was soll ich zum ersten Termin = Erstanamnese mitbringen?

Bitte bringen Sie aktuelle Arztberichte, Laboruntersuchungen und Ihr Impfbuch sowie den Patientenfragebogen (PDF, 629 KB) mit.

8. Wie lange dauert die Erstanamnese?

Erwachsene : ca. 2 bis 2½ Stunden
Kinder: ca. 1½ bis 2 Stunden

9. Wie lange dauert die Folgeanamnese?

  • Erwachsene: ca. ½ bis 1 Stunde
  • Kinder: ca. ½ bis 1 Stunde

10. Können Säuglinge, Kinder, Schwangere und Stillende homöopathisch behandelt werden?

Ja, es können alle Altersgruppen homöopathisch behandelt werden.

Weiter zu Homöopathie-Glossar »